FONIC – Nichts als die Wahrheit – Leider kein Einzelfall!

Ich besitze seit einigen Jahren einen Surfstick mit einer SIM von FONIC. Wenn wir auf Reisen sind, wird dieser mit unserem Notebook von Asus mitgenommen.
indexIm März waren wir zu einem Kurzurlaub in Thüringen und leider konnte ich den Stick wieder nicht einsetzen, weil kein Netz vorhanden war. Dies passierte uns leider immer wieder.
Am 21.03.2014 erhielt ich eine Email mit folgendem Wortlaut:

Lieber Herr Bartelt,
es freut uns sehr, dass Sie sich für FONIC entschieden haben.
Wir mussten feststellen, dass Sie Ihre FONIC Rufnummer schon längere Zeit nicht mehr genutzt haben.
Bitte haben Sie Verständnis, dass, wenn innerhalb von 14 Tagen weiterhin keine Nutzung (abgehende Telefongespräche, SMS-Versand, Internetnutzung) erfolgt, wir uns gezwungen sehen, Ihren FONIC Mobilfunkvertrag mit Ihrer Rufnummer 0176/xxxxxxxx zum 20.05.2014 zu kündigen.
Nach unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen können wir den Mobilfunkvertrag mit einer Frist von einem Monat kündigen.
Bleiben Sie bei FONIC und nutzen Sie Ihre Vorteile auch in Zukunft.
Als FONIC Kunde telefonieren Sie günstig.

Dies deckt sich schon mal nicht mit der aktuellen Aussage auf der Homepage von FONIC! Dort steht unter anderem: Ihr Guthaben bei FONIC ist unbegrenzt gültig. Aber egal, der Stick war ja meistens nicht einsetzbar, so dass ich das Angebot der Geld zurück Garantie für Ihr Guthaben in Anspruch genommen habe.
geld-zurueck
Was soll ich sagen, und schon wieder eine Aussage, die nicht der Wahrheit entspricht!
Am 04.05.2014 habe ich meiner Nachfrage hin folgende Email erhalten:

Sehr geehrter Herr Bartelt,

bezüglich Ihrer Guthabenanforderung vom 21.03.2014 wurde wunschgemäß die Auszahlung Ihres restlichen Guthabens in Höhe von 7,32 Euro an die von Ihnen angegebene Bankverbindung veranlasst.

Ihr Guthaben wird nach Ablauf des aktuellen Quartals innerhalb von zwei Wochen auf Ihr für den Lastschrifteinzug hinterlegtes Bankkonto überwiesen. Wir bitten Sie, uns wieder zu informieren, wenn der Zahlungseingang bis 20.04.2014 auf den Kontoauszügen nicht ersichtlich ist.

Da dachte ich noch, es wäre alles in Ordnung. Leider erneut falsch! Am 22.04.2014 kam dann diese Email:

Lieber Herr Bartelt,
Sie nutzen FONIC nicht mehr aktiv, das bedauern wir sehr.
Wie bereits angekündigt, erfolgt hiermit die Kündigung Ihres FONIC Mobilfunkvertrags mit der Rufnummer 0176/xxxxxxxx entsprechend Ziffer 10.1 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen mit einer Frist von einem Monat.
Ab dem Zeitpunkt der Kündigung können Sie mit Ihrer SIM-Karte weder telefonieren noch angerufen werden.

So weit so gut, war ja bereits angekündigt. Aber immer noch kein Geldeingang auf meinem Konto. Sofort frage ich erneut per Email nach, wo meine Auszahlung wäre. Antwort per Email:

Sehr geehrter Herr Bartelt,

für die verspätete Auszahlung entschuldigen wir uns.

Wir haben wir Überweisung an unsere zuständige Fachabteilung weitergeleitet. Diese wird die Auszahlung prüfen. Wir bitten Sie um Geduld.

FONIC wünscht Ihnen einen schönen Tag.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr FONIC Team

Der Ärger stieg immer höher in mir auf, weil ich inzwischen sehr viele Berichte gelesen habe, das mein Vorgang kein Einzelfall ist. Hier scheint eine Systematik des Anbieters dahinterzustecken. Schnell gemachtes Geld, weil die betroffenen Nutzer wegen der kleinen Geldbeträge nicht unternehmen. Und die Fehler im Text lassen auf Nutzung von Textbausteinen schließen. Leider hatte die Person, die geantwortet hat, wohl keine Ahnung wie diese genutzt werden um einen vollständigen Satz in deutscher Sprache zu bilden.

Am 22.04.2014 habe ich FONIC eine Frist bis zum 06.05.2014 gesetzt, das Geld auzuzahlen, da ansonsten Verzugsfolgen von derzeit 4.51 % auf den geforderten Betrag fällig werden. Dies habe ich per FAX und per Email an FONIC gesandt. Wie zu erwarten, keine Antwort darauf und bis heute kein Geldeingang.

Ich hoffe, mit diesem Artikel kann ich den Lesern meines Blogs ein wenig die Augen öffnen und damit verhindern ein entsprechendes Angebot von FONIC anzunehmen.

Ich werde diesen Text entprechend als Leserbrief an die Zeitschriften Connect und Computerbild weiterleiten, um auch hier zu berichten über die Wahrheit von FONIC. Weitere rechtliche Schritte gegenüber FONIC behalte ich mir vor. Sollten Stellungsnahmen seitens FONIC folgen, werde ich diese hier selbstverständlich veröffentlichen.

Veröffentlicht unter Internet | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Stellungsnahme von Payback

Am Mittwoch, dem 14.12.2011, hatte ich eine Email von Frau Eva-Maria Sauerwald, Betreuerin des Payback Deals Steiff. Da diese über die Email meines Blogs gekommen ist, hat sicherlich ein Austausch mit Herrn Tom Streefkerk von Steiff stattgefunden. Auch hier wurde nach meiner Telefonnummer gefragt, um den Fall persönlich am Telefon zu klären.

Frau Sauerwald, hat sich bei mir für den Vorfall entschuldigt und auch darauf hingewiesen, dass mein Fall bisher einzigartig ist. Sie sprach auch an, dass ja bereits ein Kontakt mit Herrn Streefkerk stattgefunden hatte und das Problem gelöst wäre. Sie beteuerte auch, das der Steiff Deal ohne die Einschänkungen ausgehandelt wurde, die mir im Onlineshop der Firma Steiff widerfahren sind.

Somit habe ich mich auch bei Frau Sauerwald für das freundliche Gespräch bedankt und auch die Entschuldigung angenommen. Immerhin hat es seitens Payback eine Reaktion gegeben, wenn auch nicht durch mein FAX, dass ich an die Geschäftsleitung und Pressestelle der Firma Payback geschickt hatte. Besonders erwähnen muß ich noch, das Frau Sauerwald daraufhin eine erneute Email geschickt hat, worin Sie sich für das freundliche Gespräch bedankt hat und meiner Familie und mir ein frohes Weihnachtsfest wünscht.

Einige Stunden später hatte ich eine weitere Email vom Payback im Posteingang. Diesmal an die Mailadresse, die ich im FAX angegeben hatte. Diese stammte von Frau Dorota Urbanczyk, Koordinatorin für Informations- & Beschwerdemanagement. Auch hier wurde sich für meine entstandenen Unannehmlichkeiten in aller Form entschuldigt, sowie für die verzögerte Antwort. Man versprach mir, dass die schnelle Klärung meines Anliegens uns sehr am Herzen liegt und ich in jedem Fall in den nächsten Tagen eine Antwort erhalten würde.

Ich werde weiter berichten, was ich als Antwort erhalten werde.

Veröffentlicht unter Internet | Verschlagwortet mit , , | 1 Kommentar

Reaktion der Firma Steiff auf meinen Blogeintrag

Heute Morgen gab es eine besondere Überraschung. Im Posteingang von Outlook fand ich eine Email von Herrn Tom Streefkerk, Leitung E-Commerce der Firma Steiff, vor. Er bat mich um eine Rückrufnummer, weil es sich hier definitiv um ein Missverständnis handeln würde!

Gefühlte 2 Minuten später klingelte das Telefon und Herr Streefkerk war am Apparat. Es folgte ein sehr freundliches Gepräch, wo ich den ganzen Vorgang noch einmal erläuterte. Er drückte sein Bedauern aus, dass es so gelaufen sei und dies auf keinen Fall beabsichtigt war. Er versprach ferner, dass die Margarete Steiff GmbH uns hier entgegenkommen würde.

An dieser Stelle muß ich berichten, dass meine Weltanschauung der Firma Steiff mir gegenüber wieder ins rechte Licht gerückt wurde. Hier ist der Verbraucher doch noch jemand der beachtet wird. Mit einer solchen Reaktion hätte ich nicht gerechnet und ich bedanke mich recht herzlich bei Herrn Tom Streefkerk für dieses freundliche Gespräch und der Reaktion der Margarete Steiff GmbH.

Von Seiten der Geschäftsleitung und der Pressestelle von Payback ist immer noch keine Stellungsnahme eingetroffen. Hier ist auf alle Fälle meine Kritik berechtigt, weil Payback den Gutschein verkauft und hier der Verbraucher wohl nur ein Instrument für Marketing Zwecke ist.

Veröffentlicht unter Internet | Verschlagwortet mit , , | Hinterlasse einen Kommentar

Je süßer die Kassen klingeln oder auch moderne Bauernfängerei bei Steiff

Wenn das kein tolles Angebot ist… Das werden sich alle Käufer des Paypack Deals Gutschein der Firma Steiff gedacht haben.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Internet | Verschlagwortet mit , , , | 1 Kommentar

Outlook 2010 mit SimpleSYN synchronisieren

Ich habe vor kurzem zwei Lizenzen für das Microsoft Office 2010 Professional aus dem Volumenlizenzprogramm zwecks Weiterbildung erhalten. Die Freude war groß auch endlich Outlook 2010 nutzen zu können, da alle meine mobilen Geräte die Adressbücher und Kalender davon verwalten können. Die Ernüchterung kam aber, als die Frage aufkam, wie synchronisiere ich Outlook zwischen dem Notebook und dem Desktop PC? Nach ein wenig googeln habe ich die Testversion von SimpleSYN der Firma creativbox.net installiert. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Software | Verschlagwortet mit , , | 4 Kommentare

Avox Indio Petite

INDIO petite – Die Preissensation mit der starken Stimme! so tituliert der Hersteller Avox-Technology GmbH diese kleine Reciva-Internetradio. Mit den Abmessungen 13 x 17,5 x 10,5 cm (B x H x T) passt dieser Winzling wirklich überall hin.
Avox INDIO petite Weiterlesen

Veröffentlicht unter Gadgets | Verschlagwortet mit , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

US Robotics 9630 Cordless Skype Dual Phone

Nachdem mein RTX 3088 Skype Dual Phone nicht mehr klingelt, habe ich im Schrank mein altes US Robotics Telefon gefunden. Dies ist ein analoges DECT Telefon mit Skype Anbindung über USB an den PC. Zum telefonieren über Skype muß dieses auf dem PC laufen und eine Helper-Applikation gestartet ein. Da das Telefon bereits aus dem Jahr 2006 stammt gibt es keine Treiber für Windows 7. Die letzten Treiber die angeboten wurden, decken aber Vista 32 und 64 bit ab. Also kurzerhand installiert. Wie zu erwarten, klappte es leider nicht. Skype wird normalerweise durch die Helper-Applikation gestartet. Diese stürzt aber ab.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Computer | Verschlagwortet mit , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Gerade gehört

Heute möchte ich mal eine wiederentdeckte Perle der deutschen Musikgeschichte vorstellen.

Weiterlesen

Veröffentlicht unter Musik | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Apple Magic Trackpad Control Panel

Damit dieser Eintrag für alle verständlich ist, verfasse ich ihn zuerst in Englisch. Der deutsche Eintrag folgt.

About using the Apple Magic Trackpad in Windows you can read a lot in the space of the world wide web. But if you want to customize the trackpad you will find almost nothing, perhaps an application you must pay for. Now, here it is! An Freeware Control Panel for using with Windows. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Computer | Verschlagwortet mit , | 60 Kommentare

Willkommen Fremder

trete ein und werde ein Freund.

Ich werde hier in loser und gelegendlicher Reihenfolge von meinen Hobbies berichten. Es wird Artikel über HiFi, Computer, Wandern, Geocaching und … geben.

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar